verlorenes Handy orten

Verlorenes Handy orten

Kommt das eigene Handy abhanden, ist dies für den Besitzer zunächst einmal ein Schock. Schließlich sind darin zumeist jede Menge wichtige Telefonnummern und Nachrichten gespeichert. Noch ärgerlicher ist das Ganze, wenn es sich dabei um ein neues und teures Smartphone handelt. Deshalb ist es wichtig, möglichst keine Zeit zu verlieren. Es gibt mittlerweile verschiedene Möglichkeiten, um ein verlorenes Handy orten zu lassen.

Das eigene Handy verloren und orten

Um legal ein verlorenes Handy zu orten wird immer die Einwilligung des Handybesitzers benötigt. Sofern es sich um das eigene Mobiltelefon handelt, ist diese natürlich vorhanden. Es gibt im Internet eine durchaus große Anzahl an Angeboten, mit denen sich ein verlorenes Handy orten lässt. Ob die Handyortung zum gewünschten Ergebnis führt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

  • Installierte Programme
  • Freischaltung der Programme
  • Zweites Handy, um die Ortung durchzuführen
  • Kenntnis der erforderlichen Angaben
  • Handy muss eingeschaltet sein
  • Programm bzw. GPS muss angeschaltet sein

Wer sich nicht bereits im Vorfeld auf eine solche Situation vorbereitet hat, dem stehen auch nachträglich noch verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen sich ein verlorenes Handy orten lässt.

Handy verloren: Orten über Mobilfunkanbieter

Beim Verlust des Mobiltelefons gilt es, immer einen klaren Kopf zu bewahren. In einem ersten Schritt sollte zunächst der Mobilfunkanbieter kontaktiert werden. Sofern das Handy nicht mehr gefunden wird, kann dieser die zugehörige SIM-Karte sperren, damit zumindest keine weiteren Kosten entstehen. Ist das Handy angeschaltet, lässt sich über den Mobilfunkanbieter zudem eine Handyortung durchführen. Um einen möglichen Missbrauch auszuschließen, werden vorab einige Vertragsdaten verglichen.

Um das Ortungsergebnis später mitteilen zu können wird zudem eine zweite Handynummer benötigt. Wer Inhaber dieses Mobiltelefons ist, spielt dabei keine Rolle. Wer ein Handy verloren hat und orten lassen möchte, muss je nach Anbieter eine bestimmte Gebühr bezahlen.

Um beim Verlust eines Mobiltelefons keine aufwendige Ortung durchführen zu müssen entwickeln immer mehr Anbieter Produkte, mit denen sich ein verlorenes Handy orten lässt.

Handy verloren: Orten über Apps

Smartphones bieten eine Vielzahl von Lösungen an, welche den Besitzern das Leben erleichtern. Dabei wird zunehmend auch an den Verlust oder Diebstahl des Mobiltelefons gedacht. Jede Menge Sicherheit bietet beispielsweise der Einsatz einer Cloud. Damit lässt sich beispielsweise ein verlorenes Handy auch aus der Ferne sperren, was den unbefugten Zugriff erschwert oder gar unmöglich macht. Selbst das Löschen von wichtigen Daten lässt sich per Fernzugriff über die Cloud realisieren. Noch mehr Möglichkeiten bietet das Installieren einer App. Solange diese aktiv ist, lässt sich das Smartphone von jedem internetfähigen Gerät aus orten. Sind zwei Telefone miteinander verknüpft, welche ein verlorenes Handy orten können, kann nach Kontaktaufnahme mit der zweiten Person die Handyortung durchgeführt werden.

Mögliche Kosten für eine Handyortung

Da es mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten gibt, mit denen sich ein verlorenes Handy orten lässt, können hier keine pauschalen Kosten genannt werden. Deshalb ist es wichtig, sich vor Inanspruchnahme eines entsprechenden Dienstes genau über die anfallenden Kosten zu informieren. Dies schützt vor einer ungewollten Kostenfalle. Es gibt immer wieder schwarze Schafe, die aus dem Missgeschick von Menschen Kapital schlagen wollen. Hier gehts zur Handyortung.